Grand Canyon

Heute, zu Katharinas Geburtstag, haben wir die letzte Etappe zum Grand Canyon geschafft. Von Needles aus, wo wir übernachteten, waren es nopch ca. 230 Meilen. In Needles hatten wir fast Wüstenklima. Der Wetterbericht, der am Pool angeschlagen war, wies für die kommende Woche 33 Grad als Tiefsttemperatur und 46 Grad als höchsttemperatur aus. …wie ein Fön… Und der Pool war warm…! Frederik konnte bei diesen Wassertemperaturen gar nicht bekommen.

Auf der Fahrt sahen wir das erste Mal seit zwei Wochen ein paar Regentropfen. Da wird man ja gleich richtig depressiv… Aber die sind weg und hier oben (der Rand des Grand Canyon liegt auf ca 2000m) ist es wieder etwas kühler, so dass man in der Nacht ohne Klimaanlage schlafen kann.

You may also like...

2 Responses

  1. Hallo liebe Schreiber`s,

    na wenn ich das gewusst hätte…
    Erst mal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zum Geburtstag, nachträglich 🙁
    Ich hoffe Ihr habt eine wunderbare Zeit und freue mich jedes Mal über eine neue Info über eure Reise!

    Viele Grüße aus dem leider nicht so warmen Süddeutschland

    Daniel Ehrmann

  2. Steffen sagt:

    Hi ihr (2 + 1),

    der Regen hat sich wie der Sommer am See verzogen und eigentlich wärs perfekt für n gemüütliches Frühstück im Fino mit lecker Joghurt und Ei und und und – irgendwie wirds doch Zeit dass ihr wiederkommt 😉

    Viele Grüße und viel Spass noch,

    bis bald Euer Steffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.